2 comments on “Zombie Walk 2011

  1. Man könnte, anstatt einfach nur „Schade, Pech gehabt…“ zu jammern ja auch einfach etwas dagegen machen. Etwas mehr, als immer alles auf „den erzkonservativen Süden“ zu schieben, wäre schon nicht schlecht. Dinge klären, drüber reden… anstatt einfach immer alles hinzunehmen. In anderen Städten kriegt man das auch gebacken. Nicht, weil die Leute dort weniger konservativ sind, sondern weil die die etwas wollen dafür auch mal selbst ihre Hintern hoch kriegen um es durchzusetzen 🙂

    • da hast du schon recht, nur war es zum zeitpunkt, als sich das herausstellte, schon zu spät.
      die frage ist ob man mal eben was über’s knie bricht und der aktion langfristig durch übereilte und schlechte orga schadet, oder ob man das ganze nicht besser verschiebt und versucht es nächstesmal besser zu machen.
      ich für meinen teil nerve das lokale ordnungsamt, was die grünen freischärler machen ist mir eh egal.

Schreibe einen Kommentar